Untermenü

Inhalt

Staatsmeisterschaft der Zimmerer 2016

Oberösterreicher dominieren

Staatsmeisterschaft der Zimmerer

 

Tobias Hintersteininger gewinnt vor Markus Schneeberger und Thomas Friesenecker den österreichischen Berufswettbewerb der Zimmerer. Vergangene Woche fand im Rahmen der Berufsinformationsmesse Salzburg die Staatsmeisterschaft der Zimmerer statt. Auf dem Siegertreppchen landeten gleich drei Jungzimmerer aus Oberösterreich.

Tobias Hintersteininger, der 2015 bereits den Bundeslehrlingswettbewerb für sich entscheiden konnte, holte sich auch bei der Staatsmeisterschaft der Zimmerer den ersten Platz. Der Wettbewerb fand im Rahmen der Berufsinformationsmesse von 17. bis 20. November statt – es traten junge Fachkräfte aus insgesamt 26 Berufsgruppen gegeneinander an.

Die ersten drei Plätze gingen geschlossen an Teilnehmer aus Oberösterreich. Hintersteininger (Lehrbetrieb Buchner GmbH) meisterte die komplizierte Wettbewerbsaufgabe mit souveränen 87,45 Punkten in der Endwertung. Ihm folgte Markus Schneeberger (Lehrbetrieb Holzbau Handwerker) mit 80,81 Punkten auf den zweiten Platz und Thomas Friesenecker (Lehrbetrieb Weglehner Holzbau) mit 76,70 Punkten als Drittplatzierter.

 

Qualifikation zur EM in Luxemburg geht in die nächste Runde

Auch den vierten Platz belegte mit Gerald Jahn (Lehrbetrieb Weglehner Holzbau) ein Oberösterreicher. Stefan Peter aus Vorarlberg (Lehrbetrieb Alois Amann) wurde Fünfter.

Die fünf Besten haben sich durch ihre Platzierung für die Vorausscheidung zur Europameisterschaft 2018 in Luxemburg qualifiziert. Sie werden im Frühjahr 2017 an drei Trainings teilnehmen. Drei endgültige EM-Teilnehmer werden beim letzten Training im März, welches voraussichtlich im Rahmen der Messe HANDWERK in Wels stattfinden wird, ausgewählt.

Tobias Hintersteininger (1. Platz), Markus Schneeberger (2. Platz) und Thomas Friesenecker (3. Platz) zeigten Bestleistungen bei der Staatsmeisterschaft der Zimmerer 2016. © Peter Ebner

Hintersteininger: Er ist seit vergangener Woche nicht nur Sieger des Bundeslehrlingswettbewerbs sondern auch Staatsmeister. © Michael Reitberger

Der Zweitplatzierte Markus Schneeberger; © Michael Reitberger

Der Drittplatzierte Thomas Friesenecker; © Michael Reitberger

© Michael Reitberger

© Michael Reitberger