Staatsmeisterschaft der Zimmerer 2018 in Salzburg

Die Staatsmeisterschaft der Zimmerer vom 22. - 24. November verlief auch heuer wieder sehr erfolgreich für unsere Teilnehmer. 3 Lehrlinge aus der BS Linz 2 konnten sich durch ihre erfolgreiche Teilnahme an den Bundeslehrlingsbewerben der Jahre 2017 und 2018 dafür qualifizieren.

Andreas Peham (Fa. Brandl Bau) behauptete sich klar gegen seine Konkurrenten und erreichte den 1. Platz.

Jakob Marbler (Fa. Zepezauer) wurde für seine hervorragende Leistung mit dem 2. Platz belohnt.

Auch Samuel Wenzel (Fa. Greil Bau) fertigte ein sehr gutes Werkstück, es reichte jedoch nicht ganz fürs Podest.

Die Teilnehmer hatten in 18 Arbeitsstunden ein sehr komplexes Dachstuhlmodell zu fertigen. Die Arbeit war in 4 Arbeitsbereiche gegliedert, die jeweils separat von der Jury bewertet wurden.
Als erstes galt es einen möglichst genauen und optisch einwandfreien Aufriss der Hölzer zu zeichnen. Dieser wurde anschließend auf die Hölzer übertragen. Das Ausarbeiten der Hölzer erfolgte dann möglichst passgenau mit Handsägen. Ein Nachputzen der Schnittflächen mit Stemmeisen o.ä. war nicht zulässig. Im vierten Arbeitsschritt war das Werkstück möglichst passgenau zu montieren.

Andreas Peham und Jakob Marbler haben sich somit qualifiziert, Österreich bei der nächsten Europameisterschaft zu vertreten. Diese wird 2020 – erstmals in Österreich stattfinden.
Sie treten damit in die Fußstapfen ihrer oberösterreichischen Kollegen. Denn bei der diesjährigen Europameisterschaft der Zimmerer in Luxemburg, bestand das dreiköpfige österreichische Team sogar ausschließlich aus Absolventen der BS2!

 

ein Bericht von J. Angleitner BEd.

Jakob Marbler (OÖ), Andreas Peham (OÖ) und Roland Viertler (K) am Siegerpodest

Quelle: WKÖ/SkillsAustria